Freitag, 24. März 2017

Heilpflanzen-Anwendungen bei Depression, Schlafstörungen und Angst

Am 29. März 2017 findet ein Tagesseminar für Pflegepersonen u.a. aus der Spitex und weitere Interessierte in Winterthur statt.

Kursinhalt:
Bei Depression, Schlafstörungen und Angst können Heilpflanzen-Anwendungen eine gute Option sein. Schlafpflanzen wie Melisse, Baldrian, Lavendel, Passionsblume, Orangenblüten oder Hopfen helfen nicht in jedem Fall – aber oft. Und sie tun das ohne Abhängigkeitsrisiko, Hang-over oder Sturzgefahr. Darum lohnt es sich, fundiert mit Anwendungsformen dieser Heilpflanzen vertraut zu machen – auch für die Krankenpflege. Das Johanniskraut ist bei leichten und mittleren Depressionen gut etabliert. Für eine sichere und wirksame Anwendung sind aber einige wichtige Punkte zu beachten. Dieses Tagesseminar vermittelt dazu kompakt aktuelles Phytotherapie-Wissen. Mehr Infos: Was ist Phytotherapie?
Als Ergänzung zu den Heilpflanzen werden wir zudem wichtige Aspekte besprechen, die im Umgang mit Depression, Schlafproblemen und Angst auf der nichtmedikamentösen Ebene zu beachten sind – zum Beispiel bezüglich Erkennen, Differenzieren, Informieren und Beraten.
Dieses Tagesseminar richtet sich zum einen an Pflegepersonen aus Spitex, Pflegeheim, Spital, Psychiatrischer Klinik, Palliative Care etc.

Kurszeiten: 10.00 – 12.30 Uhr und 13.40 -17.10 Uhr, die Kurszeiten sind abgestimmt auf die Zugverbindungen.

Kurskosten: Fr. 120.-


Kursort: Kulturzentrum „Alte Kaserne“, Technikumstrasse 8, 8400 Winterthur, 15 gemächliche Fussminuten vom HB Winterthur (Lageplan).

Für weitere Informationen und/ oder die Anmeldung, klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link

Dort finden Sie noch weitere Weiterbildungsangebote für Menschen, die in der Spitex arbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen